Ist Fetischsex wirklich pervers?

Man kann es immer wieder lesen oder hören! Wer offen zu seinem Fetisch steht, der muss auch mal damit leben, als pervers bezeichnet zu werden. Doch was ist bitte pervers daran, wenn man sich einfach nur sexuelle anders austobt als das graue Mäuschen von nebenan? 

Sklavin wird anal gefickt
Sklavin wird anal gefickt

Jeder der einen Fetisch in sich schlummern hat, der wird sich selbst nicht als pervers sehen. Und ehrlich gesagt, pervers ist kein Fetisch. Jeder hat eine andere Vorstellung vom Sex und jeder sollte sich auch so geben. Wer einen Natursekt Fetisch in sich schlummern hat, der soll eben pissen beim Sex. Und wer auf Spanking oder Fisting steht, der soll dies machen. Wir leben alle nur einmal, ich lass jetzt mal die Diskussion mit der Wiedergeburt 😉 ! Am liebsten würde ich manchmal durch die Straßen rennen und schreien, he ich liebe Fetisch Sex. Diese Gesichter wären doch sicher grandios.

Auch ich probiere gerne mal etwas neues aus beim Sex. Letztens noch hatte ich eine Sexpartnerin, die meine ganze Faust in ihrem Arschloch spüren wollte. Mensch war das eng. Aber die hatte einen analen Orgasmus, wie ich es vorher noch nie bei einer Frau erlebt habe. Das Anal Fisting an sich war für mich noch nicht mal die Befriedigung, nein aber ihr Orgasmus durch meine kräftigen Faust Hiebe war wirklich geil.

Beim Fetisch Sex ist nichts pervers, im Gegenteil, er ist viel intensiver wie der Vanilla Sex. Also lebt euren Fetisch aus und schreibt mir doch mal, was ihr so für Vorlieben habt.

3 Gedanken zu „Ist Fetischsex wirklich pervers?“

  1. Ich denke, dass jeder seinen fetisch ausleben soll, so lange er niemanden damit belästigt.

    Ich finde leider schwer jemanden, mit dem ich meinen Fetisch ausleben kann. Denn zu oft wird er missverstanden. So suche ich eine Frau, die mich sanft dominiert. Das klingt komisch, beschreibt aber genau das , was ich will. Ich will nicht als „unwürdiger Sklave“ bezeichnet werden. Es soll schon zärtlich sein. Aber trotzdem stehe ich sehr darauf, wenn eine Frau (im entsprechenden Outfit) etwas kühl und auf jeden Fall bestimmend rüber kommt und mich auf sanfte Art zu bestimmten sexuellen Dingen zwingt.

    Ich habe mein Glück schon ein paar mal bei diversen professionellen Dominas versucht. Aber leider haben die wenigsten mich und meine Bedürfnisse verstanden.

  2. Ich bin Dom und ich bin froh, dass es noch „normale Menschen“ gibt, die am Fetisch Sex nichts perverses finden. Wenn erwachsene Leute ihre bizarren Lüste ausleben dann halte ich das für eine gesunde Einstellung zur Sexualität. Wer seine Sex Wünsche unterdrückt, der leidet irgendwann unter nicht ausgelebten Wünschen! Also lasst euren Lüsten doch einfach freien Lauf und genießt das Sex Leben!

  3. Ja, ich finde auch, dass die Geschmäcker auch beim Sex einfach verschieden sind. Und nur als pervers zu gelten weil man als Amateur auf Fetisch Sex steht, ist doch lächerlich. Ich stehe zum Beispiel auf Bondage Sex. Ich lasse mich wahnsinnig gerne fesseln und wenn mein Freund dann alles mit mir macht was er will, erlebe ich Orgasmen von denen andere nur träumen. Man muss sich eben fallen lassen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.